Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen gemäß Artikel 13 der europäischen Datenschutz Grundverordnung rund um das Thema Videoüberwachung.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz Grundverordnung, anderer in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union geltender Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlicher Vorschriften ist:

Fischer & Kaufmann GmbH & Co. KG
Am Steinwerk 7
57413 Finnentrop
Deutschland
Tel.: +49 (0) 2721 / 519-0
Fax: +49 (0) 2721 / 519-27
E-Mail: info(at)fiuka.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
(nur für Deutschland)

VIA Consult GmbH & Co. KG
Herr Karsten Kunde
Tel.: 49 (0) 2761 / 8375-0
E-Mail: k.kunde(at)via-consult.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Kameras auf dem Firmengelände verhindern den unbefugten Zutritt zu überwachten Räumlichkeiten und Gebäuden, Sachschäden und Diebstahl. Darüber hinaus kann mit den Kameras die Ladungssicherung in Bereichen des Warenein- und -ausgangs erfasst werden. Grundsätzlich können alle Aufzeichnungen zur Unterstützung der Strafverfolgung verwendet werden und sollen die Sicherheit der Mitarbeiter erhöhen.

Rechtsgrundlage für die Überwachung und Speicherung sind:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
  • In Deutschland: Betriebsvereinbarung Video-/Kamera-Überwachung

Verwendungszweck wie auf den Schildern angegeben

Die Speicherdauer für die Aufzeichnung von Kameras wird individuell festgelegt und richtet sich nach dem Zweck der Aufzeichnung. Als Rahmen dient die Betriebsvereinbarung Video-/Kamera-Überwachung der Fischer & Kaufmann GmbH & Co. KG zur Videoüberwachung.

Diese erfolgt zu folgenden Verwendungszwecken:

  • Schutz vor unbefugtem Zutritt zu überwachten Räumlichkeiten und Gebäuden, Sachschäden und Diebstahl
  • Überwachung der Ladungssicherung und -kontrolle
  • Materialkontrolle
  • Maschinenüberwachung

Wird nach dem Verwendungszweck kein anderes Symbol gedruckt, erfolgt keine Speicherung. Ansonsten gelten folgende Speicherdauern:

  • Speicherung bis zu 72 Stunden
  • Speicherung bis zu 7 Tage
  • Speicherung bis zur Erfüllung des Zwecks

    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten (falls Datenübertragung stattfindet)

    Die Daten werden nicht übertragen.

    Betroffenenrechte

    Die betroffenen Personen haben das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die sie betreffen, verarbeitet werden. Ist dies der Fall, hat er oder sie das Recht auf Zugang zu diesen personenbezogenen Daten und zu den Informationen gem. Art. 15 DSGVO. Die betroffene Person hat das Recht, den für die Verarbeitung Verantwortlichen umgehend aufzufordern, fehlerhafte personenbezogene Daten zu berichtigen und gegebenenfalls unvollständige personenbezogene Daten zu ergänzen (Art. 16 DSGVO).

    Die betroffene Person hat das Recht zu verlangen, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche die ihn betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich löscht, wenn einer der Punkte in Art. 17 DSGVO gilt z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

    Die betroffene Person hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn einer der Punkte in Art. 18 DSGVO erfüllt ist, z.B. wenn die betroffene Person der Verarbeitung für die Dauer der Untersuchung des für die Verarbeitung Verantwortlichen widersprochen hat.

    Die betroffene Person hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten aus Gründen, die ihre besondere Situation betreffen, jederzeit zu widersprechen. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird die personenbezogenen Daten dann nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende berechtigte Gründe dafür nachweisen, dass die Verarbeitung die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

    Unbeschadet sonstiger behördlicher oder gerichtlicher Maßnahmen hat jede betroffene Person das Recht, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gegen das DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht vor einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ausüben, in dem sie sich aufhält, in dem sie arbeitet oder in dem der mutmaßliche Verstoß vorliegt.

    Aufsichtsbehörde zuständig für die Fischer & Kaufmann GmbH & Co. KG

    Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
    Postfach 20 04 44
    40102 Düsseldorf
    Deutschland
    Tel: +49 (0) 211 384 24-0
    Fax: +49 (0) 211 384 24-999
    E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de